Slogan

Für Bürgerinteressen - ganz ohne Parteipolitik!  

 

EBH stellt Kandidaten für die Kommunalwahl vor.

Zur PDF-Datei bitte hier klicken.

 

PRESSEMITTEILUNG

Kandidaten der „Engagierte Bürger Hünxe“ – Kommunalwahlen 2014

Nach Ansicht der EBH ist bei Kommunalwahlen in NRW der Einfluss der Parteien auf die Zusammensetzung des Rates zu groß und der Einfluss der Wähler zu gering. In fast allen anderen Bundesländern hat jeder Wähler mehrere Stimmen, die er auf die von ihm gewünschten Personen verteilen kann (kumulieren und panaschieren).

In Hünxe sind unter den 14.000 Einwohnern nur ca. 500 Parteimitglieder, von denen sich etwa 200 an der Kandidatenaufstellung für die Kommunalwahl beteiligen. Diese 200 bestimmen dann die Bewerber aller Parteien und Wählergruppen für die dreizehn Wahlbezirke, über die der Wähler dann abstimmen darf.

Als Folge des Systems werden fast immer dieselben Personen in den Rat gewählt. Von den 32 Ratsmitgliedern, die jetzt dem Rat der Gemeinde Hünxe angehören, sind 30 genau dieselben wie zu Beginn der Wahlperiode vor zehn Jahren. Vor fünfzehn Jahren sah der Rat auch nicht viel anders aus, denn 26 Ratsmitglieder waren damals schon dabei.

Die EBH will mit ihren Kandidaten frischen Wind in den Rat der Gemeinde und die Ratsausschüsse bringen. Sie hat gezielt solche Bürger zur Kandidatur aus allen Ortsteilen der Gemeinde animiert, die sich in der Gemeinde engagieren, kompetent sind und keiner Partei angehören wollen.

Unter dem Motto „Für Bürgerinteressen – ganz ohne Parteipolitik“ präsentieren sich Frauen und Männer unterschiedlichster Berufs- und Altersgruppen den Hünxer Wählern. Gemeinsam will dieses hochmotivierte Team, Lösungen für die zahlreichen ungelösten Aufgaben der Gemeinde erarbeiten. Weitere Mitstreiter sind herzlich willkommen.

Die Kandidaten der Engagierten Bürger Hünxe für die Kommunalwahlen 2014

  • Heino Hövelmann (Wahlbezirk Nr. 1)
  • Thorsten Kandora (Wahlbezirk Nr. 2)
  • Rainer Küpper (Wahlbezirk Nr. 3)
  • Markus Kempmann (Wahlbezirk Nr. 4)
  • Ralf Lange (Wahlbezirk Nr. 5)
  • Hans-Georg Bodt (Wahlbezirk Nr. 6)
  • Hans Nover (Wahlbezirk Nr. 7)
  • Andreas Schlappa (Wahlbezirk Nr. 8)
  • Iris Rohde-Zinkner (Wahlbezirk Nr. 9)
  • Jürgen Krämer (Wahlbezirk Nr. 10)
  • Mike Niesbach (Wahlbezirk Nr. 11)
  • Christel Giroud (Wahlbezirk Nr. 13)

 

 

Von links nach rechts: Hans Nover, Iris Rohde-Zinkner, Andreas Schlappa, Jürgen Krämer, Markus Kempmann, Ralf Lange, Heino Hövelmann, Rainer Küpper, Hans-Georg Bodt, Christel Giroud, Mike Niesbach, es fehlt: Thorsten Kandora